Pfotenakademie Ruhrgebiet - Hundeschule & Seminarzentrum
Home Alle Veranstaltungen Mentale Stärke am anderen Ende der Leine – mit Elisabeth Beck

Datum

7. August 2021 - 8. August 2021
Abgelaufene Events

Uhrzeit

10:00 - 17:00

Preis

209.00€

Filter

1 Platz frei,
Seminar

Mentale Stärke am anderen Ende der Leine – mit Elisabeth Beck

Der Inhalt

Dieses Seminar wendet sich an Menschen, denen Hundebegegnungs- und Alltagsprobleme mit dem Hund nur allzu bekannt sind – und es setzt am anderen Ende der Leine an.

Speziell Hundehalter, die schlimme Erfahrungen gemacht haben – der eigene Hund ist gebissen worden oder hat selbst einen anderen gebissen – werden fast automatisch mit Unsicherheit und Angst auf die Begegnung mit anderen Hunden reagieren, eventuell sogar mit „Bammel“ aus dem Haus gehen. Da sich solche Gefühle aber stark auf den Hund übertragen und die Stressreaktion des Menschen dem Vierbeiner Gefahr signalisiert, schaukelt sich leicht eine unangenehme Spirale von Angstaggression vonseiten des Hundes und Stress und Hilflosigkeit beim Menschen hoch. Erst wenn es gelingt, selber in einen ausgeglichenen Zustand zu kommen, wird es möglich, in diesen kritischen Situationen mit dem Hund sinnvoll zu arbeiten.

In Theorie und Praxis erfährst du

  • was du tun kannst, wenn Fähigkeiten wie z. B. Gelassenheit oder Selbstsicherheit, die du für gewöhnlich hast, plötzlich verschwinden – und natürlich immer dann, wenn du mit dem Hund in eine kritische Situation gerätst
  • welche Kognitionen (Denkmuster) dir wirklich weiterhelfen und wie du dir diese aneignen kannst
  • wie eine bestimmte Körperhaltung dich unterstützen kann (die Körpersprache wirkt nicht nur auf Hunde, sondern auch auf andere Menschen und letztlich auf uns selbst zurück)
  • wie eine einfache Atemtechnik dich dabei unterstützt, ruhig zu bleiben und gelassen handeln zu können
  • wie du den Fixpunkt-Trick beim Vorbeiführen eines leinenaggressiven Hundes an einem anderen Hund anwenden kannst und warum das periphere Sehen so hilfreich ist, wenn man einen Hund führt
  •  wie du dich unterwegs vor ungebetenen Belehrungen von „gutmeinenden“ Mitmenschen schützt, die dir ganz genau sagen können, wie du mit deinem Hund umzugehen hast

Schließlich erfährst du, wie du durch gekonnte Anwendung einer speziellen Form der Gegenkonditionierung mit anschließendem Umlernen einem traumatisierten Hund erfolgreich hilfst.

Und du kannst erleben, wie dich die erstaunliche Methode EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing)* von Belastungen befreien kann, die eventuelle negative Erlebnisse wie Hunde-Raufereien, in denen du hilflos warst, zurückgelassen haben.

Teilnehmer:

Wir arbeiten in diesem Seminar mit Coaching-/Selbstcoaching-Techniken, daher sind wir zu folgendem Hinweis verpflichtet:

Dieses Seminar ersetzt keine Psychotherapie. Eine normale psychische Belastbarkeit der Teilnehmer ist Voraussetzung.

Teilnehmerzahl: Die meisten Übungen werden in Dreiergruppen durchgeführt. Um eine Betreuung dieser Übungsgruppen zu gewährleisten, beträgt die Obergrenze der Teilnehmer 12. Teilnahme ohne Hunde!

Zeiten:

Sa und So jeweils von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr mit einer Stunde Mittagspause und zwei kleinen Pausen.

Sold out!
Nach oben